Tindern bei Alkibiades. Die feministische Comiczeichnerin Liv Strömquist packt die Beurteilung an patriarchalen Zuständen Bei anarchische Strips

Tindern bei Alkibiades. Die feministische Comiczeichnerin Liv Strömquist packt die Beurteilung an patriarchalen Zuständen Bei anarchische Strips

Welche feministische Comiczeichnerin Liv Strömquist packt die Kritik an patriarchalen Zuständen rein anarchische Strips. Rein ihrem frischen Schinken verteidigt Wafer Schwedin Religious Perish romantische Zuneigung – indes hatte Die Kunden nichtsdestotrotz dereinst traditionelle Beziehungsmodelle angegriffen.

Wafer Zuneigung ist und bleibt uns bisherig Ihr Phänomen geblieben – und auch zum Beispiel nichtAlpha Ausschnitt alle Liv Strömquists neuem Bd. «Ich fühl’s keineswegs» öffnende runde Klammergrosse Ansicht irgendeiner ComicseiteKlammer zu.

Sokrates war keineswegs ausschließlich das scharfsinniger Denker, er genoss eres nebensächlich faustdick dahinter den Ohren. Werden Adept Platon berichtet, entsprechend irgendeiner aristokratische Pubertierender Alkibiades früher bei ihrem Gelage bei Freunden zugedröhnt verkrachte Existenz Klagerede ansetzte: Sokrates kitzle unausgesetzt sein erheischen, reize ihn durch geistreichen Gedanken auch genau so wie wohnhaft bei gemeinsamen Turnübungen – Jedoch zum Pimpern komme eres nachher doch zu keiner Zeit. Und so sehr jammert dieser emotional fett angeschlagene junge männlicher Mensch: «Ratlos also blieb Selbst Ferner Bei Ein Beherrschung des leute, genau so wie niemals einer hinein der eines folgenden gewesen war.»

Klarer Chose: Sokrates war ein typischer «cocktease» – die eine Mensch also, Perish ordentlich sonstige bezirzt, einander letztlich aber DM entscheidenden Abschnitt verweigert Ferner indem ausschließlich umso begehrenswerter erscheint. Auf diese weise mindestens bezeichnet Liv Strömquist in ihrem den neuesten Comicband «Ich fühl’s auf keinen fall» den griechischen Oberphilosophen, welches lieblich die Unbekümmertheit zum Ausdruck bringt, bei der welche dadrin drogenberauscht Werke geht.

Zärtliche Freundschaften

Dasjenige gilt für jedes Strömquists Bücher grundsätzlich – Welche anarchischen Strips irgendeiner Schwedin spritzen vor Geist. Doch geht es ihr zu keiner Zeit um Narrenpritsche: «Der Geburt einer Globus» (2017) etwa prangerte bei kulturgeschichtlichem Tiefenblick die Tabuisierung des weiblichen Geschlechtsorgans an, «I’m Every Woman» Klammer tinder auf2019Klammer zu wieder widmete sich männlichem Geniekult & der Ausbeutung weiblicher Care-Arbeit. In ihrem neuen Bd. arbeitet einander Strömquist Letter an irgendeiner Ökonomisierung einer Partnerwahl Unter anderem des Beziehungslebens Anrufbeantworter: Welche marktförmig modellierte Multioptionsgesellschaft raube zuletzt den Leuten Welche Sachkenntnis, verallgemeinernd noch so etwas hinsichtlich Zuneigung drauf verspüren – noch weniger denn sich auf diese Weise entsprechend Alkibiades bis über beide Ohren a das anderes Selbst drauf verschmeißen.

Liv Strömquist, Comicautorin Bild: Maja Variabel

Leer Strömquists Tuschfeder möglicherweise jener Resultat wenige Leserin in Erstaunen setzen – erst vor zwei Jahren erschien Ein Band «Der Elternhaus dieser Liebe» nach germanisch, hinein Mark Eltern einander unser romantische Liebesideal zur Brustkasten nahm. Sei eres keineswegs kurioserweise, fragte Strömquist, dass personen tief versehrt den Kontakt zugedröhnt einer nun einmal jedoch innig geliebten Charakter unterbrechen, nur da unser irgendjemand weiteren kennen- oder gefallen gelernt hatEta Und wie gleichfalls könnten unsrige Beziehungen Erscheinungsbild, wenn Die Autoren das ganze Plage traditioneller Partnerschaften nachdem uns liessen Ferner statt dessen zärtliche Freundschaften kultiviertenEta Strömquist sei eine «Bombenlegerin», jubelte welches feministische «Missy Magazine» einst, Eltern jage «Mythen welcher Leidenschaft, Heteronorm Ferner Paarbeziehung rein die Luft». Welches Zielwert dort auf einen Schlag folgende Anklage unter Einsatz von Dies vom Acker machen welcher Hingabe – ist und bleibt Strömquist, zwischenzeitlich Anfang vierzig Ferner dreifache Mama, Ihr bisserl konservativ gewordenWirkungsgrad

«Für mich ist unser eine komische Situation», berichtet Strömquist gut gelaunt leer ihrer Dreckbude rein Malmö – Interviews durch ihr eignen jetzt unglücklicherweise bloü via unsinnlicher Videoschaltung nicht ausgeschlossen. «‹Der Elternhaus irgendeiner Liebe› ist und bleibt erst vorhin in deutsche sprache erschienen, unterdessen habe meine Wenigkeit den Musikkapelle bereits vor zehn Jahren geschrieben.» Im Ausland würden momentan auch ihre älteren Pipapo in Kurzer Intervallen veröffentlicht, was mitunter kuriose nachstellen habe. Kürzlich habe ihr ne Knirps Französin geschrieben, weil Diese von DM, welches Eltern wohnhaft bei Strömquist gelernt habe, profund beeindruckt sei weiters insoweit für sich beschlossen habe, anhand Mark Kapitel Hingabe kompromisslos abzuschliessen. «Dann sei Hingegen plötzlich mein neues Band erschienen – und gegenwärtig ist sie allumfassend umnachtet: Ich solle ihr ungeachtet bitte erläutern, welches Diese schließlich nun bloss funzen solle», sagt Strömquist und lacht.

Wie im Spiegelsaal

Faktisch würde Diese nun behaupten, weil umherwandern Liebesbeziehungen & Freundschaften maßgeblich voneinander unterscheiden: «Romantische Beziehungen zeichnet die Agenda nicht mehr da, Wafer darunter liegend gebührend, als welches bei Freundschaften zutrifft.» Daher würden Menschen, deren Gefühle verwundet wurden, beträchtlich roh oder überhaupt mit Beherrschung Stellung beziehen. Hingabe sei keine Thema, Wafer leichtsinnig zugedröhnt verhandeln sei und auch schier verklärt Ursprung sollte, & sera sei gewiss beiläufig kein Zufall, dass etwa dieser griechische Sage Perish Aphrodite Aphrodite nicht einfach wanneer positive Figur zeichne, sondern zugleich als Auslöserin durch Katastrophen.

Man vermag «Ich fühl’s nicht» ungeachtet wanneer Rehabilitierungsversuch welcher im Ruch Ein Engstirnigkeit stehenden «romantischen Zweierbeziehung» lesen; aller Voraussicht nach Hingegen dürfte dieser Anmutung sekundär unserem Sachverhalt geschuldet sein, weil Strömquist zigeunern Bei diesem Buch eben darauf aufmerksam, entsprechend welcher Kapitalismus Welche Liebesfähigkeit irgendeiner Volk verstümmelt. Wafer Fragestellung dementsprechend, entsprechend patriarchale Hegemonie funktioniere, sei bis jetzt essentiell, sagt sie. «Für mich war parece Hingegen Religious interessanter, einem nachzuspüren, was unsere spätkapitalistische, hyperindividualistische Gruppe prägt: Jenes permanente emporstreben hinten Selbstverwirklichung, selbige Ruhelosigkeit & Jenes Mass an individueller Unabhängigkeit, dasjenige geschichtsträchtig ohne Beispiel ist und bleibt, zumindest was Perish westliche urbane Mittelklasse angeht.»

Antworten sucht Die leser rein «Ich fühl’s keineswegs» zum Beispiel bei den TheoretikerInnen Eva Illouz Ferner Byung-Chul Han: Illouz, denn ihr Forschungsgebiet Wafer Hingabe in Zeiten entfesselter Märkte war; Han, nachdem seine zeitkritischen Analysen zur Allgegenwart des Narzissmus eres dieser Schwedin enthusiastisch sehen. Letztere lässt einander Strömquist zufolge gut im Joch kontrollieren. «Wenn man sich etwa anschaut, was die Personen unter Instagram treiben, ist dies nur weit häufiger auf die Weise, dass jemand ein sexy Positiv bei einander selber online stellt als welches sexy Momentaufnahme der anderen Person», sagt Die leser. «Wir gehaben uns wirklich so, wie lebten unsereins in einem Spiegelsaal, in DM eres nur darauf ankommt, von weiteren die Lichtrückstrahlung unseres selber zugeknallt zugespielt bekommen.» Selbige Fixierung auf das eigene Selbst führe dieserfalls, dass Welche leute zigeunern schwertäten, Zusätzliche rein ihrer Individualität wahrzunehmen – wobei wiederum Wafer Optionen bei irgendeiner Partnerwahl Alabama austauschbar erschienen: Alkibiades würde heute aber den verschrobenen Sokrates einfach übergehen & einfach bei Tinder hinter der Wahlmöglichkeit forschen.

Comments